Schnelle und unbürokratische Unterstützung – Danke

Kurz vor dem Abflug der deutschen Delegation einsatzversehrter Sportler zu den Invictus Games 2016, erfolgte am 03.05.2016 die Übergabe von 10 Fahrradtransportboxen (im Wert von 3.200 €) durch den FUAV.

Bild Fahrradbox.Insgesamt gingen elf dieser Athleten im sonnigen Orlando, Florida bei den Radrennen im Massenstart, sowie im Einzelzeitfahren an den Start. Zur Teilnahme an den Rennen war die Nutzung und damit auch die Mitnahme der eigenen Rennräder erforderlich. Nur durch die schnelle und unbürokratische Unterstützung mit den Fahrradtransportboxen war es möglich die privaten Räder der Sportler sicher und unbeschadet zu überführen und somit erfolgreich teilzunehmen.

Im Rahmen ihrer Sporttherapie nehmen Versehrte Soldaten immer wieder an internationalen Sportveranstaltungen und Wettkämpfen u.a. im Radsport teil. Dazu ist der regelmäßige Transport der privaten Rennräder, die zum Teil mit speziellen Umbauten und Anpassungen versehen sind unumgänglich. Auf den nächsten Einsatz der Transportboxen zur Teilnahme an der „Ride to Recovery Challenge“ im Oktober freuen wir uns schon jetzt. Dort werden sich acht deutsche Sportler mit ihren Rädern auf die 720 km lange Strecke entlang des Highway Nr.1 von Palo Alto nach Los Angeles in Kalifornien begeben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.