Die deutsche Härtefallstiftung hilft erneut den FUAV, damit auch zu Zeiten von Corona die Unterstützung der Arbeit mit Versehrten am Standort Warendorf gefördert werden kann – ein besonderer Dank für gelebte Kooperation.

Bonn, Mitte Juli. Unseren Förderverein trifft dieses Jahr der „Absagen und Verschiebungen“ besonders stark. Nach derzeitigem Stand wurden alle Veranstaltungen, bei oder durch denen wir in diesem Jahr Spenden generieren hätten können, abgesagt oder verschoben. Unsere Unterstützung der Arbeit mit Versehrten am Standort Warendorf ist daher leider nur sehr eingeschränkt möglich. Dabei ist der Bedarf weiterhin groß. Erst kürzlich erreichte uns eine Anfrage aus Warendorf mit der Bitte um Prüfung, ob eine schnelle und unbürokratische Beschaffung von z.B. bestimmten Therapiehilfen oder effizienten Patientenmappen möglich wäre.

Es ist schön zu wissen, dass wir in solchen Fällen auf unseren finanzstarken Kooperationspartner, die Deutsche Härtefallstiftung (DHS), zählen können. 

Nach nur kurzer Beratung und Austausch der Vorstände wurde dem FUAV eine finanzielle Hilfe zur Umsetzung unserer Projekte in Höhe von  30.000 € zugesagt.

v.l. Oberstleutnant Stephan Wüsthoff, Oberst a.D. Bernhard Gertz
(Fotos: PIZ SKB)

Sehr gerne reiste unser Vorsitzender daher zur Geschäftsstelle der DHS nach Bonn um den Spendenscheck aus den Händen des Vorstandsvorsitzenden der Härtefallstiftung, Oberst a.D. Bernhard Gertz persönlich in Empfang zu nehmen.. Anschließend fand ein informativer Austausch über die jeweiligen Tätigkeiten statt. Es ist nach wie vor beeindruckend, wie unbürokratisch die DHS unschuldig in Not geratenen Soldatinnen und Soldaten finanzielle Hilfen zukommen lässt. Das Spektrum reicht von Schuldentilgung bis zu bestimmten Therapieverfahren, wie z.B. der tiergestützten Psychotherapie. Leider scheint das Hilfsangebot noch nicht überall bekannt zu sein, so der Bundesvorsitzende. Als Kooperationspartner werden wir selbstverständlich versuchen, diesen Zustand zu ändern.

(Fotos: PIZ SKB)

Am Ende des Gespräches folgte noch der Fototermin sowie  eine Übergabe unseres Vereinsshirt, “Ich bin kein Held das ist mein Job”, verbunden mit einem großen und herzlichen Dankeschön.

Zusammengefasst – Wir mit IHNEN für sie.

Mehr Informationen über die Deutsche Härtefallstiftung und ihre wichtige Arbeit erfahren Sie unter: https://www.haertefall-stiftung.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.