Diversity – Tag Bundeswehrkrankenhaus Hamburg – der FUAV war dabei

Am 28.05.2019 fand der siebte bundesweite Diversity-Tag statt, der von der Charta der Vielfalt initiiert wurde. Die Charta der Vielfalt e.V. ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen, an der sich auch die Bundeswehr als Unterzeichner seit Februar 2012 beteiligt hat.

Der Diversity-Tag selbst stand im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg unter dem Motto „Rehabilitation, Behinderung und Inklusion“. Gemeinsam mit der Helmut-Schmidt-Universität, der Führungsakademie Hamburg sowie dem Bundeswehr-Dienstleistungszentrum fand ein Programm mit Vorträgen, Infoständen sowie Gesprächsrunden statt. Unter vielen anderen hielt Herr OTA Dr. Lison mehrere Vorträge.

Rund 70 Teilnehmer lauschten den vielfältigen Vorträgen und informierten sich an den unterschiedlichsten Infoständen.

OStFw Claus Arndt, selbst Mitglied in unserem Förderverein, ließ es sich dabei nicht nehmen, unsere Sache mit einem Stand unter dem Motto – Gemeinsam stark für unsere Versehrten – zu vertreten. 

von links OStFw Arndt (Personalratsvorsitzender BwKrhs Hamburg) und GA Dr. Hoitz ( Kommandeur und ärztlicher Direktor BwKrhs Hamburg) am Infostand FUAV.

von links OStFw Arndt (Personalratsvorsitzender BwKrhs Hamburg) und GA Dr. Hoitz        (Kommandeur und ärztlicher Direktor BwKrhs Hamburg) am Infostand FUAV.

Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich für sein Engagement bedanken.

Alle auf den Bild gezeigten Personen haben mit schriftlicher Einverständniserklärung (gemäß Europäischer Datenschutz Grundverordnung – EU-DS-GVO) der Veröffentlichung ihres Bildes beim Bundeswehrkrankenhaus Hamburg zugestimmt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.