FUAV trägt vor beim Neujahrsempfang aller Service Clubs im Kreis Soest

Über 100 Gäste aus über 20 verschiedenen Serviceclubs aus der Region Soest kamen auf Einladung des Präsidenten des Lions Club Soest-Hellweg, Herrn Oberstarzt der Reserve Dr. Rainer Schubmann, am Morgen des 20.01.2019 zu einem gemütlichen Brunch im Hotel Susato zusammen.

Bereits beim Betreten des Hotels, ein durch das Kolpingwerk getragenes Haus, welches behinderten Menschen eine Arbeitsstätte bietet, wurde das durch den einladenden Präsidenten festgelegte Thema des Tages „Integration und Rehabilitation von Behinderten“ spürbar. Neben dem Direktor der Deutschen Rentenkasse Westfalen, der Leiterin des neuen Hospizes in Soest und Herrn Rainer Schmidt, einem evangelischen Pfarrer und Kabarettisten, trug auch unser Vorsitzender, Major Stephan Wüsthoff zum FUAV vor.

In seinem Vortrag nahm er die Gäste mit auf den schweren Weg eines Einsatzversehrten. Beginnend beim Einsatz in Afghanistan, über die hervorragende Rettungskette der Bundeswehr zurück nach Deutschland bis hin zur Langzeitrehabilitation nach Warendorf. Dort angekommen stellte er u.a. die Ziele und den Zweck unseres Vereins vor und berichtete über die bisherigen Projekte des FUAV.

In den Pausen besuchten viele interessierte Gäste den Informationsstand des FUAV und beteiligten sich mit großer Begeisterung an unserem aktuellen Projekt „Hak Dich ein…mach mit“, bei dem gelbe Karabiner-Bänder von Spendern mit Wünschen, Emotionen, Gedanken oder Bitten beschriftet werden.

Jedes Jahr lädt dann der FUAV Versehrte mit ihren Angehörigen in einen Kletterwald ein. Dort werden dann die gelben Karabiner-Bänder für alle Teilnehmer gut sicht- und lesbar aufgehangen. Dieses besondere Zeichen der Wertschätzung hilft ungemein.

Während der gesamten Veranstaltung konnten die Gäste zwei große Sparschweine füllen. Eins zu Gunsten des Hospizes und eins zu Gunsten des FUAV.

Für die so zusammengekommene Summe in Höhe von 350 € möchten wir uns ganz herzlich bei allen Spendern bedanken.

Alle auf den Bildern gezeigten Personen haben mit schriftlicher Einverständniserklärung (gemäß Europäischer Datenschutz Grundverordnung – EU-DS-GVO) der Veröffentlichung ihres Bildes zugestimmt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.