Mit der großzügigen Unterstützung der Deutschen Härtefallstiftung (DHS) konnte unser Förderverein eine Spracherkennungssoftware übergeben.

Wir freuen uns über das folgende Dankschreiben des
Leiters Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr (ZSportMedBw).

Komplexe Rehabilitation erfordert eine umfangreiche rehabilitationsspezifische medizinische Dokumentation. Mehrseitige Arztbriefe im Rahmen der medizinisch dienstlich orientierten Rehabilitation am ZSportMedBw sind daher die Regel. Diktat auf Band, Abhören, Schreiben, Korrigieren und  Versenden benötigen Zeit. Zeit, die sowohl durch die beteiligten Ärztinnen und Ärzte auch durch das medizinische Hilfspersonal in Betreuung investiert werden könnten.

Der FUAV unterstützt  daher mit der Schenkung der Spracherkennungssoftware erheblich die rehabilitative Arbeit unsere Teams mit unseren Versehrten. Jetzt können alle wichtigen Informationen bereits beim Diktat in den Arztbrief automatisiert übertragen werden. Die Fertigstellung der medizinischen Dokumentation wird erheblich beschleunigt, ein Teil der Arztbriefe kann sogar sofort den zu Rehabilitierenden mitgegeben werden. Das System lernt, so dass die Effizienz in der Zukunft noch zunehmen wird.

Das interdisziplinäre Reha-Team am ZSportMedBw dankt daher allen Unterstützern des FUAV – in Bezug auf diese Schenkung insbesondere der Deutschen Härtefallstiftung (Link zur Homepage) – von ganzem Herzen.

 

Dr. Andreas Lison
Oberstarzt und Leiter ZSportMedBw

Alle auf den Bildern bzw. Videos gezeigten Personen haben mit Einverständniserklärung (gemäß Europäischer Datenschutz Grundverordnung – EU-DS-GVO) der Veröffentlichung ihres Bildes beim ZSportMedBw zugestimmt.