Die Traditionelle Nacht 2016 beim Kdo RegSanUstg in Diez – Verlosung, Gelbe Bänder, Großspende – eine rundherum erfolgreiche Teilnahme des FUAV

Auch in diesem Jahr durfte sich der FUAV bei strahlendem Sonnenschein am 26. August 2016 bei der traditionellen Nacht im Park des Schlosses Oranienstein, dem Dienstsitz des Kommandos Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung in Diez, präsentieren. Erneut zusammen im einem Zelt mit dem Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr (ZSportMedBw).

Unser Stand zusammen mit dem ZSportMedBw

Unser Stand zusammen mit dem ZSportMedBw

Doch zuerst stand der Aufbau an. Bei gefühlten 40 Grad im Schatten musste der Vorsitzende, Major Wüsthoff und der Kassenwart, Hauptmann Iserath nicht nur einmal das T-Shirt wechseln, bis die Rollups, Tische, Fahne und Preise an ihren angedachten Platz standen. Unterstützt wurden sie dabei durch  Frau Natscha Wüsthoff, welche sich darüber hinaus bereit erklärte, die gesamte Verlosung und den T-Shirt-Verkauf zu übernehmen und  Frau Dr. Dörthe Lison, die ihre kreative Ader bei der Gestaltung unseres Standes einbrachte. Beiden Damen gilt unser ganz herzlicher Dank für ihr ehrenamtliches Engagement.

Jede Teilnahme wurde belohnt. Niemand ging mit leeren Händen nach Hause.

Jede Teilnahme wurde belohnt. Niemand ging mit leeren Händen nach Hause.

Neben einer Verlosung mit vielen attraktiven Preisen hat der FUAV erstmalig die Aktion „Gelbe Bänder“ aktiv unterstützt. Die gelbe Schleife sowie die gelben Bänder sind sichtbare Symbole der Wertschätzung der Gesellschaft gegenüber ihren  Soldatinnen und Soldaten und deren Angehörigen.

Selbst die Kleinsten wollten ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen.

Selbst die Kleinsten wollten ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen.

Mit zahlreichen Unterschriften und guten Wünschen versehen wurden die Bänder am Abend an die Führung des Kdo RegSanUstg übergeben. Generalstabsarzt Dr. Raphael, Kommandeur  und Hausherr der Veranstaltung bedankte sich für diese Aktion und sicherte zu, die Bänder -nebst einen Anschreiben-, an Soldatinnen und Soldaten in den Einsatzländern zu versenden.

von Links: OTA Dr. Lison, M Wüsthoff, OTA Nolte, GSA Dr. Raphael, H Iserath.

von Links: OTA Dr. Lison, M Wüsthoff, OTA Nolte, GSA Dr. Raphael, H Iserath.

Ein weiteres Highlight für den Förderverein war die Übergabe des Spendenschecks der lieben Familie Meyer, welche sich eine tolle Aktion – „Spenden statt Geschenke“- anlässlich ihrer Silberhochzeit ausgedacht hatten.  Voller Dankbarkeit nahm der FUAV den symbolischen Scheck über 2.000 € entgegen. Dieses außergewöhnliche Engagement und große Hilfsbereitschaft gebührt unser aller Respekt und Anerkennung. Als kleines Dankeschön erhielt Familie Meyer das Buch „Operation Heimkehr“ aus den Händen des Leiters ZSportMedBw, Herrn Oberstarzt Dr. Lison sowie je ein T-Shirt mit der Aufschrift „Ich bin kein Held- das ist mein Job“ aus den Händen unseres Kassenwartes.

Familie Meyer - unsere Helden.

Familie Meyer – unsere Helden.

Die Einnahmen aus der Verlosung und dem Verkauf von T-Shirts beliefen sich auf 434,50 €.

Wir möchten uns bei allen Unterstützern bedanken und freuen uns schon auf die Teilnahme an der nächsten traditionellen Nacht 2017.

Link zur Berichterstattung Bundeswehr.

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.